Farbpunktur

Aus der medizinischen Forschung kommt die Erkenntnis, das ein Teil des Sehnervs mit dem Mittelhirn verbunden ist, wo Farbeindrücke in Gefühle umgewandelt werden, welche dann als Impulsgeber Funktionen im Körper beeinflussen, z.B. im Hormonsystem oder auch im Immunsystem. Aber auch im menschlichen Körper können Lichtleitbahnen nachgewiesen werden, die exakt dem Verlauf der Meridiane entsprechen. Auch über diese Bahnen können Farben Schmerzen lindern, die Wundheilung unterstützen und die Selbstheilung des Körpers anregen.

Die Farbpunktur nach Peter Mandel macht sich diese Zusammenhänge zu Nutze und ist schmerz- und nebenwirkungsfrei.

Das Gerät, das wir bei dieser Behandlung benutzen sieht in etwa aus ein großer Kugelschreiber. Statt einer Mine enthält er austauschbare, pyramidenförmige Farblichtleiter aus Glas. Der Stift wird am geeigneten Punkt aufgesetzt und die energetische Information in die Energiekanäle gestrahlt.

Bei manchen Krankheitsbildern erfolgt die Bestrahlung nur mit einer Farbe, bei anderen werden mehrere Farben eingesetzt. Die Behandlung dauert jeweils nur wenige Minuten und ist meist mit einem angenehmen Gefühl verbunden.

In unserer Praxis nutzen wir diese Therapieform häufig in Zusammenhang mit der auf unserer Homepage ebenfalls beschriebenen Energetischen Terminalpunkt-Diagnose – ETD.

Naturheilpraxis Heliantus
Marktplatz 11
66706 Perl-Nennig

Tel.: 0 68 66 / 369 9934
Mobil: 0170 / 80 86 198

Copyright 2019 Naturheilpraxis Heliantus